Der Spot – Information

Hier findet ihr die offizile Infotafel für die Saison 2017:


Die Windvorhersagen findet ihr hier.

Der Davosersee markiert das nordöstliche Ende der Landschaft Davos, eines vom Landwasser durchflossenen Hochtals. Entstanden ist er durch einen Bergsturz und wird seit 1922 für die Gewinnung von Elektrizität genutzt. Der Naturstausee liegt auf einer Höhe von 1‘559 m ü. M. und hat eine Fläche von 59 ha.

Bei konstanten Schönwetterlagen herrschen thermische, häufig böige Windverhältnisse aus Nordosten; die Bise und Winde aus West bis Nordost drehen im Landwassertal auf Nordost und können die Thermik zusätzlich verstärken. Im Vergleich zum Silvaplanersee ist der Wind jedoch häufig böig und schwächer.

Da der See im Sommer stark frequentiert ist, ist Kitesurfen vom 26. Juni bis 31. August sowie an Tagen, an welchen Regatten stattfinden, verboten. Die Regattatage werden unter www.dssc.ch publiziert. Ausserdem sind die Platzverhältnisse sehr knapp, daher muss der Kite im Wasser gelandet und bei schwierigen Verhältnissen auch im Wasser gestartet werden. Hier findet ihr die Kiteregeln auf dem Davosersee.

Am südlichen Ufer gegenüber des Kite-Startplatzes befindet sich das Davoser Wassersportzentrum wo ein Strandbad, die Segelschule Davosersee und das Surfcenter Davosersee untergebracht sind. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe direkt neben der Hauptstrasse vorhanden.